Allergien

6 Tipps, wie du deine Allergien in den Griff bekommst!

Viele kennen es – verschnupfte Nase, angeschwollene Augen und Schwierigkeiten beim Atmen. Wenn im Frühjahr die Pollen fliegen, können Betroffene die ersten schönen Tage im Jahr leider gar nicht genießen. Der Blütenstaub von Gräsern, Kräutern und Bäumen löst eine Entzündung der Nasenschleimhaut aus und ist so für das Leiden verantwortlich. Damit du in Zukunft besser durch die Heuschnupfenzeit kommst, haben wir im Folgenden ein paar Tipps für dich.

6 Tipps, die bei Allergien helfen!

1. Zeiten beachten, zu denen Pollen besonders häufig fliegen
Die Pollenkonzentration ist meist am späten Abend oder in den frühen Morgenstunden am geringsten. Daher empfiehlt es sich, das Lüften oder Aktivitäten wie Joggen möglichst in diesen Zeitraum zu legen.

2. Bettwäsche häufig wechseln
Oft bring man durch die eigene Kleidung oder das Lüften Pollen von draußen in die eigenen vier Wände. Da kommt es nicht selten vor, dass sich die ein oder andere Polle ins Schlafzimmer verirrt und den Schlaf stört. Um so wenige Pollen wie möglich in der Bettwäsche zu haben, ist häufiges Waschen hilfreich.

3. Wäsche nicht draußen trocknen lassen
Wenn du deine Wäsche draußen trocknen lässt, hängen sich direkt wieder Pollen in die frische Kleidung. Um dies zu vermeiden, solltest du deine nasse Kleidung lieber im Haus aufhängen.

4. Vor dem Schlafen duschen gehen
Nicht nur an den Kleidung, sondern auch in den Haaren verfangen sich im Laufe des Tages einige Pollen. Damit einer erholsamen und ruhigen Nacht nichts im Weg steht, solltest du daher vor dem Schlafen die Haare waschen.

5. Tee trinken
Tees können eine unterstützende Wirkung auf die Abwehrkräfte des Immunsystems haben. Ingwer und Brennnessel wirken beispielsweise entzündungshemmend, während Pfefferminztee Schwellungen zurückgehen lässt. Probiere es aus, vielleicht hilft ja auch dir ein Tee zur Vorbeugung.

6. Vitaminreiche Ernährung
Nicht nur Tee, sondern auch eine ausgewogene Ernährung können das Immunsystem stärken. Die Vitamine C und E wirken beispielsweise als Antioxidantien und verhindern, dass der Allergie-Botenstoff Histamin ausgeschüttet wird. Vitamin E ist beispielsweise in Nüssen oder pflanzlichen Ölen enthalten, während Vitamin C vor allem in Gemüse wie Spinat zu finden ist.

Jetzt wo du deine Zeit draußen wieder genießen kannst, hast du Lust auf Sport und Aktivitäten in der Natur? Dann solltest du mal in unserer Kategorie Freizeit & Fitness vorbeischauen. Hier erwarten dich viele tolle Angebote!